Liebe Eurasierfreunde,

ich hoffe es hat geklappt mit den Weihnachtskugeln. Ein Bild möchte ich Ihnen gerne zeigen, weil ich mich sehr darüber gefreut habe, dass irgendwo in Deutschland sogar ein Bäumchen stand mit nur Weihnachtskugeln aus Eurasierfell.

Ja, wenn es Spaß gemacht hat, dann können Sie jetzt mal probieren eine Perlenkette aus wolle von Ihrem Liebling zu machen. 

Sie brauchen diesmal dafür:
- Filznadeln
- FIlzschwamm
- Stricknadel 3,0 mm
- Perlenkappen nach Wahl 
- Perlen ( Holz)
- Lederkordel 2 mm
- Wolle

Der Beginn ist gleich wie bei den Weihnachtskugeln. Man rollt wieder einen Batzen  Wolle zusammen und fixiert es mit einer Filznadel bis ein runder Ball entsteht...es darf locker bleiben. Sie brauchen für eine Filzperle natürlich viel weniger Wolle als bei der Weihnachtskugel. Wie groß die Perlen werden sieht man, wenn Sie die Wolle ganz fest zusammen drücken. Siehe Foto...
Wenn Sie die runden Formen aus Wolle gemacht haben, dann brauchen Sie eine Schüssel mit warmen Wasser und einen mit kalten Wasser. Am besten machen Sie dies in der Küche ;)). Dann machen Sie ein Tropfen Seife in der Hand und ein bisschen warmes Wasser und dann drehen Sie, erst mal ganz zart und vorsichtig, die vor-gefilzte Kugel zwischen Ihre Hände bis die Perle fester wird. Wenn es zu schaumig wird, einfach im warmen Wasser abspülen und wieder weiter machen. Es dauert einige Minuten bis Sie spüren, dass die Kugel fester wird und dann kann man auch kräftiger weiter rollen bis die Größe der Perle Ihnen gefällt. Dann abspülen im kalten Wasser, gut die Seife auswaschen, danach das Wasser ausquetschen und die restliche Flüssigkeit auf Küchenpapier ausdrücken, nochmal in Form rollen und fertig ist ihre Perle... Vielleicht ist es vernünftig ein paar Perlen mehr zu filzen als Sie brauchen, die werden bestimmt nicht alle gleich gut aussehen, beim ersten Mal, haha. 

Man kann alle Flüssigseifen dafür nehmen, Shampoo, Handseife, (Woll)Waschmittel oder Spülmittel. Ich nehme gerne die Olivenölseife zum Nassfilzen, es ist etwas freundlicher zu der Wolle und Ihren Händen. (Trolle und Wolle)

Nachdem Sie Ihre Perlen gefilzt haben, schieben sie die Perlen auf eine Stricknadel und lassen Sie die Kugel ein Tag trocknen. Dann hat sich in der Mitte ein Loch geformt, wodurch sich die Lederkordel gut schieben lässt und können Sie anfangen Ihre Kette zu gestalten. In diesem Fall habe ich Holzperlen und Perlenkappen als Zwischenteile benutzt, es geht natürlich auch ohne... Nach Wunsch können Sie vor dem Aufreihen, Haare die noch raus piksen, abschneiden.

Dann zum Schluss verschließt man die Kordel mit kleine Knötchen. Die Kette kann man dann nachher größer und kleiner machen durch die Knoten zu verschieben. Wie man die Knötchen macht, zeige ich auf die Bilder nebenan...
Einige Möglichkeiten...
So einfach ist es, ich hoffe dass Sie wieder Spaß daran haben und ich würde mich freuen über Fotos von den Ergebnissen... Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie mich gerne kontaktieren.

Liebe Grüße von,
Petra & Co.